Willkommen bei uns
Onlineshop
Showroom
Zusammenarbeit
Königin von Palmyra
Halab - Aleppo
Seifengeschichten
Seifenherstellung
Rund um die Olive
Lorbeer & Co.
Bilder "Seifenmeer"
Alepposeife Gebrauch
Aleppohandseifen
Tips zur Verwendung
Syrien in Bildern
Dermatest-Zertifikat
Dermatest englisch
ABCERT Zertifikat
"Showerlich"
Gästebuch
"FAQ" Seite
Kontakt-Formular
Impressum/Copyright
Arabische Küche

 

Allerlei um den Lorbeerbaum

In unseren Breitengraden wird Lorbeer meistens nur in der Küche verwendet. Wir kennen eigentlich nur das Lorbeerblatt, das den Saucen einen feinen Geschmack verleiht. Der Lorbeer ist aber schon immer als edle Pflanze und das Öl seiner Frucht als Heilmittel bekannt gewesen. Der echte Lorbeerbaum - Laurus nobilis - ist eine charakteristische Pflanze des Mittelmeerraumes. Der bis zu 12 Meter hohe Baum besitzt immergrüne Blätter und hellgelbe Blüten. Die ledrigen Blätter enthalten 1 bis 3 % ätherische Öle, vor allem Euclyptol, die getrocknet als Gewürz verwendet werden. Die reifen beerenartigen schwarzblauen Früchte enthalten ebenfalls ätherische Öle und ein grünliches fettes Öl, das medizinisch verwendet wird. Seit Generationen wird den Seifen Lorbeeröl zugesetzt, da ihm eine positive Wirkung auf Haut und Haar zugeschrieben wird.

Allerdings gilt (in der EU) Lorbeeröl als hautreizend und allergieauslösend. Nach Aussage des Industrieverbandes Körperpflege & Waschmittel ist die Verwendung von Lorbeeröl laut Kosmetikverordnung nicht erlaubt. Allerdings scheint dies auf einen Übersetzungsfehler zurückzugehen. Denn die Basissprache in Europa ist Englisch. Laut englische und französische Fassung sei von dem Verbotshinweis nur vom Lorbeeröl aus Samen die Rede. In Deutschland ist das Verbot generell formuliert. D.h. es gilt auch für das Öl, das aus Lorbeerblätter gewonnen wird. Dieses wird aber in Kosmetika -ebenso wie auch Lorbeerblätter in der Küche- eingesetzt, aber nicht behördlich verfolgt. Solllte dies passieren, würde sicherlich der sprachliche Fehler zur Debatte stehen. 

 


 

 

Wir selber verwenden seit Generationen in unserer Familie diese Seife und bis heute litt noch niemand unter allergischen Reaktionen aufgrund der Nutzung der Seife. Sollten Sie gegenteilige Erfahrungen mit unserer Seife machen, lassen Sie es uns bitte wissen. Jeder Mensch reagiert anders, manche bekommen von mit Pestiziden behandelten Erdbeeren Ausschlag, andere nicht.... 

Wußten Sie, dass es von Seiten der EU schon seit längerem massive Bestrebungen gibt, Naturstoffe mehr und mehr zu verbieten? Dass Henna, Walnuss, Indigo, Safran, Akazie,Soja, Rotklee und andere wichtige ätherische Pflanzenöle wir Teebaum-, Piment- Basilikum- Lorbeer- Liebstöckel-, Estragon- Citronella-, Melissen- und sogar Rosenöl in der Kosmetik gänzlich verboten werden oder nur mehr beschränkt eingesetzt werden sollen? Näher darauf einzugehen, würde den Rahmen der Seite sprengen, falls Sie Interesse haben, hier finden Sie mehr dazu:  http://www.initiative-ringelblume.org/


Zhenobya - Naturseifen und Aleppo Seifen  | alepposeife@zhenobya.eu